Wiener Biotech erhält Millionenfinanzierung
August 28, 2018
PHOENIX für PhagoMed
Dezember 4, 2018

Alexander Belcredi speaks at TED@BCG - October 3, 2018 at Princess of Wales Theatre, Toronto, Canada. Photo: Ryan Lash / TED

TED veröffentlicht Vortrag zu Phagentherapie

Wien, 16 November 2018: Der erste TED Vortrag zu Bakteriophagen und Phagentherapie wurde auf TED.com veröffentlicht (go.ted.com/alexanderbelcredi). In dem Vortrag erzählt PhagoMed’s Mitgründer und CEO, Alexander Belcredi, wie er selbst das erste Mal mit Phagen in Berührung kam und berichtet über die Geschichte der Entdeckung der Phagen vor 100 Jahren. Ebenso steht auch das Potential der Phagen als mögliche Antibiotika-Alternative im Fokus. Der Vortrag wurde Anfang Oktober bei der TEDatBCG Konferenz in Toronto, Kanada aufgenommen und von TED zur Veröffentlichung auf TED.com ausgewählt.

 

Die Existenz von Bakterien ist ein weitverbreitetes Wissen. Jeder Biologieunterricht enthält zwangsläufig Informationen zu Bakterien. Phagen sind Wissenschaftlern ähnlich geläufig für Ihre Eigenschaft Bakterien zu infizieren und zu töten. Der allgemeinen Öffentlichkeit sind Phagen jedoch bisher weniger bekannt – und das obwohl weltweit für jedes Bakterium, zehn Phagen existieren.

 

Auswahl als TED Vortrag bestätigt Relevanz der Phagen

Die TEDatBCG Konferenz hat im Rahmen der Programmerstellung den Mitgründer und CEO von PhagoMed, Alexander Belcredi, für einen Vortrag über Phagen und Phagentherapie ausgewählt. Der Vortrag, den Hr. Belcredi bei der TEDatBCG Konferenz in Kanada gehalten hat, erzählt von seiner persönlichen Entdeckungsreise in die Welt der Bakteriophagen. Die Entdeckung der Phagen vor 100 Jahren sind ebenso Bestandteil des Vortrages wie auch die möglichen Anwendungsfelder der Phagentherapie. Gerade im Kontext der sich zuspitzenden Antibiotikakrise könnten Bakteriophagen in Zukunft eine wichtige Rolle als Antibiotika-Alternative spielen.

 

“Einen TED Vortrag halten zu dürfen ist eine besondere Ehre. Noch dazu, wenn damit das Wissen über Phagen weiterverbreitet werden kann. Bei PhagoMed sind wir überzeugt davon, dass die Phagen eine der offensichtlichsten Möglichkeiten darstellen schnell Antibiotika-Alternativen zu entwickeln, die gezielt gegen multi-resistente Bakterien wirken.“ sagt Alexander Belcredi. „Wir hoffen, dass der TED Vortrag dazu beiträgt die Idee der Phagentherapie weiter zu verbreiten und so positiv zur Entwicklung der in diesem Bereich tätigen Biotech-Unternehmen beiträgt.“

 

Über PhagoMed Biopharma GmbH

PhagoMed Biopharma GmbH ist ein auf die Entwicklung von zugelassenen humantherapeutischen Anwendungen der Phagentherapie spezialisiertes Biotech-Unternehmen. Ihre Entwicklungsprogramme basieren sowohl auf den Behandlungserfahrungen der klinischen Mitgründer mit Phagen im Rahmen von experimentellen Heilversuchen als auch auf Forschungskollaborationen mit hochrenommierten Wissenschaftlern und Forschungseinrichtungen in Deutschland (Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, Braunschweig sowie Justus-Liebig-Universität Gießen) und Belgien (Universität Ghent). Seit Gründung im November 2017 hat die Firma mehr als €4 Millionen an öffentlichen Förderungen und privaten Investments eingeworben. Phagomed wird unter anderem von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft sowie dem Autria Wirtschaftsservice unterstützt. Derzeit arbeiten 10 hochqualifizierte Wissenschaftlicher an den Entwicklungsprogrammen, darunter sechs hochqualifizierte Mitarbeiter am Campus Vienna Biocenter in Wien.

 

Über Phagen

Phagen sind Viren, die ausschließlich Bakterien befallen. Phagen vermehren sich, indem sie Bakterien mit ihrer DNA infizieren und dann die Bakterienzelle zur Herstellung neuer Phagen umprogrammieren. Sobald ausreichend neue Phagen produziert wurden, zerstören die Phagen mittels eigens produzierter Enzyme die Bakterienzellwände und führen so zum Zelltod. Individuelle Phagen wirken nur gegen ein sehr eingeschränktes Spektrum an Bakterien (typischerweise nur innerhalb einer Spezies). Diese Kombination aus hoher Selektivität und gleichzeitig hoher Effektivität in der Tötung von Bakterien macht Phagen zu einer hochinteressanten Alternative zu Antibiotika bei der Behandlung bakterieller Infektionen.